Generation RAF 1980 im Badischen Kunstverein

13. Dezember 2018 · Museen & Institutionen

Der Generalbundesanwalt am Bundesgerichtshof ist für Staatsschutzdelikte zuständig und hat seinen Dienstsitz in Karlsruhe. Dort zeigte der Badische Kunstverein im Frühjahr 1980 die Ausstellung „Widerstand statt Anpassung“. Vor diesem lokalen Hintergrund besetzten am 4. März 1980 etwa dreißig Junge Leute, die sich als Freunde und Angehörige von RAF-Häftlingen ausgaben, den Kunstverein und die Ausstellung, um ihre Forderung nach Verbesserung der Haftbedingungen öffentlich zu machen. Darüber hält Sebastian Baden im Badischen Kunstverein am 12. Dezember 2018 um 18 Uhr einen Vortrag „Generation RAF 1980 im Badischen Kunstverein“. „Welche Rolle die dritte Generation der Roten Armee Fraktion (RAF) in dieser Situation spielte und wie der Kunstverein im Jahr 2000 erneut in die Geschichte der RAF verwickelt wurde soll anhand von Texten, Flugblättern und Zeitdokumenten vorgestellt und diskutiert werden. Sebastian Baden… ist seit 2016 Kurator für Skulptur/Neue Medien an der Kunsthalle Mannheim.“ http://badischer-kunstverein.de

Dazu in Band 215 erschienen: