Oskar Kokoschka-Preis für Monica Bonvicini

18. Januar 2020 · Preise

Monica Bonvicini erhält den Oskar-Kokoschka-Preis (20.000 Euro). Die Preisträgerin untersucht in ihren Arbeiten mit Mitteln der Zeichnung, Skulptur, Installation, Video und Fotografie das Zusammenspiel von Machtverhältnissen, Geschlechterrollen und Raum. 2003 übernahm sie die Professur für Performative Kunst und Bildhauerei an der Akademie der bildenden Künste Wien. Seit 2017 ist sie Professorin für Bildhauerei an der Universität der Künste Berlin. Der Oskar-Kokoscha-Preis ist einer der wichtigsten Preise für bildende Kunst in Österreich und wird von der österreichischen Bundesregierung vergeben.

Dazu in Band 218 erschienen: