Thomas Hirschhorn kooperiert mit Münchener Bühnenbildklasse

3. Januar 2019 · Hochschulen

In den Aufbau der Ausstellung  »Never Give Up The Spot« von Thomas Hirschhorn, die die Münchener Villa Stuck in eine Ruine verwandelt, war die Klasse für Bühnenbild und -kostüm von Prof. Katrin Brack an der Kunstakademie München einbezogen. In dieser Ruine gibt es „Unterstände, die zum Verweilen, Diskutieren, Produzieren und Kreieren einladen. Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine gebaut ist, stehen zur Nutzung für die Besucher bereit. Es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Bücher, Zeichenmaterial und einen E-Bass. »Never Give Up The Spot« appelliert an ein neues Verständnis der Institution Museum, das sich dem öffentlichen Raum bedingungslos öffnet und frei von Hierarchien ist.“ Die Ausstellung läuft noch bis zum 3. Februar 2019. https://www.adbk.de

Dazu in Band 251 erschienen:

Dazu in Band 232 erschienen: