Nachrichtenforum: Aktionen, Pläne & Projekte , 1991

Biennale Venezia

Die nächste Biennale in Venedig wurde um ein Jahr auf 1993 verschoben. Kommissar für den deutschen Pavillon ist Klaus Bußmann, Leiter des Westfälischen Landesmuseums, Münster. Dieser gab kürzlich seine Künstlerauswahl bekannt: Hans Haacke, heute in New York lebend, und Nam June Paik sollen das hiesige Kunstschaffen vertreten. Vor allem die Einladung des Videokünstlers Paik wertet Bußmann als Politikum: Angesichts der aktuellen Tendenzen zur Fremdenfeindlichkeit solle gerade durch den aus Korea gebürtigen Paik demonstriert werden, „welche bedeutende Rolle ausländische Künstler im Nachkriegsdeutschland gespielt haben“. Haacke wurde durch konzeptuelle Installationen bekannt, in denen umfangreiches Recherchematerial z.B. über die Verstrickungen deutscher Banken und Industriekonzerne im Apartheidsstaat Südafrika aufgelistet wurde.

Kunstvereinstagung

In Jena tagte kürzlich die „Arbeitsgemeinschaft deutscher Kunstvereine“ (AdKV); eingeladen waren auch Vertreter des Deutschen Künstlerbundes, des „Kunstfonds“ und der „Verwertungsgesellschaft Bildkunst“. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen die Probleme beim Aufbau der Kunstvereine in den neuen Bundesländern: Dort gibt es seitens der Landesregierungen und der Kommunen zu wenig Mittel für die Kulturförderung. Deshalb fordern die Tagungsteilnehmer einhellig, auch zwischen Ostsee und Erzgebirge – der Praxis in den alten Ländern folgend – Förderungen gesetzlich zu verankern. Außerdem soll der Künstler-, Ausstellungs- und Informationsaustausch zwischen alten und neuen Ländern erheblich intensiviert werden, ebenso die Kooperation mit Kultureinrichtungen des benachbarten Auslands.

Kroatien: Kulturruinen

Amerikanische und britische Bomberpiloten hatten im Zweiten Weltkrieg den Kölner Dom und das Brandenburger Tor verschont, im jugoslawischen Bürgerkrieg allerdings haben die Kontrahenten gegenüber Kulturdenkmälern weniger Hemmungen: In Sibenik z.B. wurden Teile der St.-Jakobs-Kathedrale weitgehend zerstört. Professor Maja Juras vom Zagreber „nationalen Komitee“, das dem „International…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang