Titel: Video - 20 Jahre später · S. 114
Titel: Video - 20 Jahre später , 1985

Barbara Leisgen

1940 geboren

Michael Leisgen

1944 geboren

Seit 1970 gemeinsame künstlerische Arbeiten mit Fotografie und Video. Leben in Aachen.
1970/71 Übungen I/II/III
1973/74 Die ersten 365 Tage aus dem Leben von L.L. (44 Min.)
1975 The never ending water (Teil einer Installation)
1976 Sonnenlinie
1979 Intérieur/Extérieur, 15 Min. Realisation
R.T.B.F. Lüttich

Anmerkungen zur Installation „L’Amour Et La Mort“.

Der Vogel ist tot, das Stroh ist abgestorben, das Moos stirbt während der Ausstellung, die Bäume bewahren sich in ihrer lächerlichen Erhabenheit die Patina des Lebens, aber sie sind auch tot. Leben ist nur in den künstlichen Monitor-Nestern; ein synthetisches Leben, das von vögelnden Vögeln, fliegenden Vögeln, landenden Vögeln und den Farben des Regenbogens erzählt. Rundum. Bunt und Vertont. Es herrscht Pathos Das Verhältnis unserer Installation „L’Amour et La Mort“ zur massenmedialen Chip-Clip-Video-Kultur ist so, wie die Liebe zwischen Katze und Pavian: Der Koitus klappt nicht. Deswegen läßt man es auch besser.
Barbara und Michael Leisgen

„L’Amour et La Mort“
Video-Installation mit 4 Monitoren, Baumstämmen, Moos, Stroh, einem toten Raben, Lautsprechern, Ton, 1983 im Palais des Beaux-Arts, Charleroi zu „Art Vidéo Rétrospectives et Perspectives“ (20 Jahre Video-Kunst).

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang