vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: post-futuristisch. Kunst in dystopischen Zeiten · von Ann-Katrin Günzel · S. 132 - 139
Titel: post-futuristisch. Kunst in dystopischen Zeiten ,

Fabian Saavedra-Lara

Bodies in Trouble
ein Gespräch von Ann-Katrin Günzel

Fabian Saavedra-Lara ist ein deutsch-chilenischer Kurator im Kontext Medienkunst und digitale Kultur. Er leitet seit 2013 das Büro des medienwerk.nrw. Im Juli 2019 hat er im Rahmen des Festivals „Blue Skies. Bodies in Trouble. Körper in Aufruhr“ (10. – 14.7.2019) im PACT Zollverein in Essen eine Ausstellung kuratiert, in der verschiedene Aspekte des Festivalthemas exemplarisch anhand einiger künstlerischer Positionen, die sich ganz unterschiedlicher künstlerischer Verfahrensweisen bedienen, beleuchtet wurden. Die Ausstellung verzahnte sich organisch mit der Konferenz und den Workshops des Festivals, in denen die beteiligten Künstler*innen die thematischen Zusammenhänge, Recherchen und Hintergründe ihrer Projekte entfalten konnten bzw. Vorschläge für aktive Vermittlungsformate gemacht haben.

Ann-Katrin Günzel: Herr Saavedra-Lara, die von Ihnen kuratierte Ausstellung, die im Juli 2019 im PACT Zollverein in Essen zu sehen war, trug den Titel „ Bodies in Trouble“ – dabei ging es um Körper, die dem technologischen Wandel und den Entwicklungen in der biochemischen Forschung, die zunehmend in das Leben selbst eingreifen, unterworfen sind. Es waren verschiedene künstlerische Positionen zu sehen, alle thematisierten das Spannungsverhältnis von Körper und Technik. Das Entstehen von Hybriden aus Maschine und Organismus, sog. Cyborgs, war bereits ein Ziel, das die Futuristen vor 100 Jahren anstrebten. Der uomo molteplicato sollte, ebenfalls als Mensch-Maschine-Hybrid, ein vielfältiges Wesen mit auswechselbaren Ersatzteilen sein, um das Problem des Alterns zu überwinden. Marinetti strebt in dem dazugehörigen Manifest 1910 einen mechanischen, nicht menschlichen Typus an, der für eine allgegenwärtige Geschwindigkeit konstruiert ist und der grausam, allwissend und kämpferisch sein…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Ann-Katrin Günzel

Weitere Artikel dieses/r Autors*in