Biennalen: Biennale Lyon · von Amine Haase · S. 362
Biennalen: Biennale Lyon , 1991

Amine Haase

L’amour de l’art:

Biennale d’art contemporain (bac)

»Wunderkammer verpaßt oder Liebe zur Kunst?«

Lyon, 3. 9. – 13.10.1991

Diese „Liebe zur Kunst“, die neu entdeckt wird, entpuppt sich als Liebe zur Politik, für die Kunst ein werbewirksames Vehikel ist. Es ist nicht zu übersehen, daß der Kulturminister von Frankreich gleichzeitig auch Minister der „communication“ ist. Schauplatz ist Lyon, traditionsreiche Stadt an der Mündung der Saône in die Rhône. Die Stadt versucht schon seit einigen Jahren, den schönen Schleier der Kultur über den bröckelig gewordenen Ruhm der Industrie zu breiten: Das Theater in Villeurbanne, der „September der Künste“, ein aktionsreiches Museum für zeitgenössische Kunst – vieles wurde auf Hochglanz poliert, einiges ist schon wieder verblaßt, Neues entsteht.

Als jüngsten Coup hat Lyon der Hauptstadt Paris die Kunst-Biennale abspenstig gemacht, unverkennbar mit den Segnungen des Kulturministers: Jack Lang gab der Eröffnung der „Biennale d’art contemporain“ (abgekürzt: „bac“, wie das baccalauréat, das Abitur) durch seine Anwesenheit Gewicht. Der Titel der von den beiden Organisatoren Thierry Raspail und Thierry Prat an drei verschiedenen Orten der Stadt „dezentralisierten“ Lyoneser Biennale lautet: „L’amour de l’art“ – Liebe zur Kunst also. Auf großen Strecken sieht diese Liebe allerdings aus wie reine Repräsentation. Und das macht den Kunst-Auftritt zu einem eher politischen als ästhetischen Ereignis.

Zuerst einmal erstaunt den Besucher dieser neuen Biennale, daß sie nicht mehr international ist – wie sie es in Paris war – und auch nicht mehr „jung“. Nur ein paar Schweizer Künstler werden in den französischen Zirkel aufgenommen; das mag die Nähe Lyons zur Schweizer Grenze so mit…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang