vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Titel: Bild und Seele · S. 272 - 274
Titel: Bild und Seele , 1989

Paolo Bianchi/Pier Geering
Magische Sammlerin von Objekten und Momenten

ÜBER SUSANN WALDER

Susann Walder (*1958) sammelt Objekte, die sie zu raumfüllenden Installationen, meist Altären, zusammenbaut, die wie magische Denkmäler oder Wundergrotten aussehen. Sie bewegt sich wohlweislich im Grenzbereich zwischen „schwarzer“ und „weißer“ Magie (doch ihre Sache ist nicht der Hang zum Vulgärspiritismus). Mit subjektivem Sinn beschwört sie diese Kräfte, indem sie ein eigenes, privates magisches Brauchtum pflegt, das bei ihr selbst, als „magisch“ Handelnde, eine Kraftsteigerung autosuggestiver Art bewirkt.

Susann Walder wurde an einem Sonntag, am 8. März 1958, geboren, im Zeichen der Fische, ihr Aszendent seien die Zwillinge, erklärt sie. Die ausdrückliche Erwähnung der astrologischen Daten kann ohne näheres Interesse zur Kenntnis genommen werden. Vielleicht liegt aber darin ein Fingerzeig der Künstlerin, zwischen ihrem kreativen Schaffen und ihrer Persönlichkeit, ihrem Charakter und Schicksal nach Interaktionen und Verbindungen zu suchen. Hilft es dem Betrachter weiter, wenn er weiß, daß das Zeichen der Fische ein hochsensibles Zeichen ist und daß die in diesem Zeichen Geborenen sehr stark auf die Gedanken und Empfindungen anderer Menschen reagieren? Daß dieses Tierkreiszeichen durch zwei Fische symbolisiert wird, von denen der eine stromaufwärts, der andere stromabwärts schwimmt, was, wie es in der einschlägigen Literatur zum Thema heißt, die krasse Gefühlsambivalenz der Fischgeborenen zum Ausdruck bringt? Daß der Fischmensch meist lieber Unrecht erduldet, als daß er sich für seine Rechte wehrt? Daß der Fischgeborene starrköpfig sein kann und nicht mit sich reden läßt? Daß die Gemütslage der Fischgeborenen zwischen kräftigem Optimismus und schwarzem Pessimismus schwankt? Daß der Fischgeborene sich gerne…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang