vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Magazin: Museen & Institutionen · S. 428 - 430
Magazin: Museen & Institutionen , 2002

THOMAS WULFFEN
Palais de Tokyo

13 avenue du Président Wilson, Paris

Das Restaurant des neuen Palais de Tokyo trägt den schönen Namen Tokyoidem, was sich übersetzen ließe mit Tokyo noch mal. Wer sich hier niederlässt, erlebt die neue Kulturinstitution in Paris mit anderen Augen. Und sozusagen von hinten her. Hier trifft man sich, das Publikum den Künstler, der Künstler den Kurator, der Tourist den Pariser und umgekehrt. In der Einrichtung des Restaurants findet sich dann auch jene Offenheit, die für die neue Institution zum Aushängeschild werden könnte. Der ehemalige Ausstellungspalast Japans zur Weltausstellung 1937 beherbergte danach unterschiedlichste Institutionen, von denen das Pariser Musée de l’art Moderne am längsten vor Ort ist. Das ,Palais de Tokyo‘ hat mit diesem Museum keine Konkurrenz an seiner Seite, eher ein Gegenbild. Das wird schon in der Architektur des Palais de Tokyo deutlich, umgestaltet von den Architekten Anne Lacaton und Jean-Philippe Vassal. Die haben das Gebäude entkernt und scheinbar so belassen. Der Besucher blickt auf rohe Wände und offenliegende Installationen. Die Anmutung des Provisorischen entspricht der offiziell erklärten Programmatik des Hauses an der Avenue du Président-Wilson als einem Ort zeitgenössischer künstlerischer Produktion. Im noblem 16. Arrondissement wirkt der Ort wie ein Fremdkörper und das ist auch gut so, weil sich damit auch etwas von der Fremdheit zeitgenössischer Kunst bewahren lässt. Die Öffnungszeiten wollen einerseits auf diese Fremdheit noch mal verweisen, andererseits definieren sie den Ort auch anders als gewohnt: Dienstag bis Sonntag 12 bis 24 Uhr. So finden sich unter dem Besucherpublikum nicht nur die üblichen Verdächtigen,…


Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei