Ausstellungen: Berlin · von Hermann Pfütze · S. 346
Ausstellungen: Berlin , 1998

Hermann Pfütze

Ram Katzir – Station 6: Malzeit

Haus am Kleistpark, Berlin, 28.1. – 8.3.1998

Malzeit“ ist die sechste und vorletzte Station dieser Wanderschau. Sie begann im Mai 1996 in Utrecht unter dem Titel „Your Coloringbook“, ging dann als „Within the Line“ nach Jerusalem, hieß „Kinderspiel“ in Enschede, „Male selbst“ in Vilnius und „Grundschulfibel“ in Krakau. Vom 1. Mai bis 14. Juni 1998 werden im Stedelijk Museum in Amsterdam die Ergebnisse aller Stationen gezeigt. Es ist eine wandernde Installation mit Publikumsbeteiligung, und die Titel deuten schon an, worum es geht: Nicht der Künstler hat etwas gemalt, sondern die Besucher sollen selber malen, nämlich Malbuch-Vorlagen ausmalen.

In der Berliner Installation sind an zwei langen, Picknicktischen nachempfundenen Holztafeln je 26 Plätze gedeckt mit Malfibeln, einer Handvoll Buntstifte in Bierkrügen, Bleistiftspitzern und eigens angefertigten altberliner Bierfilzen, die auch als Einladungskarten verschickt wurden. Der Doppelsinn von „Malzeit“ entgeht niemand. Vollgemalte Fibeln werden durch neue ersetzt und erst in Amsterdam gezeigt, zusammen mit den Ergebnissen aus den anderen Städten. Dort ließ Ram Katzir gelegentlich auch mit Filzstiften malen, aber in Berlin haben es ihm die Faber-Castell-Buntstifte angetan, die wie Sträußchen in die Krüge passen und mit denen das Ausmalen länger dauert.

Was aber soll ausgemalt werden? Das Rehkitz, die Parkbank, die lachenden Gesichter, der Vater, der seinen kleinen Töchtern vorliest, sind nur auf den ersten Blick Kinderspiel. Auf dem letzten Blatt der Malbücher sind nämlich die Vorlagen der Vorlagen dokumentiert: Propagandabilder der Nazis und Schreckensdokumente der Judenvernichtung. Das Reh wird von Hitler gefüttert, der nette Vater ist Goebbels, die Parkbank…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang