Titel: Grenzenlose Skulptur , 2014

Tracking Hirschhorn:

Wahrnehmungsästhetische Versuche in „The Fire Was Here“

von Christoph Wagner, Fabian Mamok, Philipp Meister

Erweiterte Skulptur als ‚Raum-Collage‘

Im Rahmen der Ausstellung Nur Skulptur! im Jahr 2013 bespielte der in Paris lebende Schweizer Künstler Thomas Hirschhorn unter dem Titel The Fire Was Here einen Raum der Kunsthalle Mannheim mit einer raumgreifenden, begehbaren ‚Collage-Skulptur‘. 1 Zweifellos handelt es sich in mehrfacher Hinsicht um eine pointierte Position zur erweiterten Skulptur: Radikaler als viele andere Künstler sucht Hirschhorn Strategien, dem Betrachter jegliche distanzierende Haltung gegenüber dem „Kunstwerk“ zu nehmen, indem er systematisch die Grenzen zwischen Lebenswelt, Wahrnehmungsraum und Kunstraum aufbricht und unterminiert.2 Subversiv unterwandert er den traditionellen Materialkanon und die klassischen musealen Präsentationsformen der Skulptur. Hirschhorn zieht die Betrachter buchstäblich in eine alle Gattungsgrenzen sprengende begehbare Plastik hinein. Der Begriff der „Installation“ ist für Hirschhorn „nichtssagend“, vielmehr will er, „einen direkten Dialog oder eine frontale Konfrontation provozieren“.3

Die Fragestellung, die hinter dem im folgenden beschriebenen Eye Tracking Experiment der Blickbewegungsanalyse steht, ist die der ersten vorsichtigen Annäherung an die Wirkung und Wahrnehmung von plastischen Kunstwerken im dreidimensionalen Raum. In diesem Zusammenhang wurden 2012 Versuche des Lehrstuhls für Kunstgeschichte der Universität Regensburg in der Kunsthalle Mannheim ausgeführt, auf deren Grundlage und Erfahrungen 2013 ein von der Bundeskulturstiftung gefördertes Symposium und ein öffentliches Wahrnehmungslabor die Ausstellung Nur Skulptur! in der Kunsthalle Mannheim begleiteten.

Das Messverfahren des Eye Trackings beschreibt die Möglichkeit, durch Fixierung und Analyse von Blickbewegungen Rückschlüsse auf die Betrachtungsweise und Perzeption eines Stimulus zu schließen. Dies wird durch die Annahme gestützt, dass der vom Auge fokussierte Bereich,…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Christoph Wagner

Weitere Artikel dieses Autors

von Philipp Meister

Weitere Artikel dieses Autors