Brigitte Franzen wechselt an das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt

26. November 2020 · Personalien

Brigitte Franzen wechselt als Direktorin an das Senckenberg Naturmuseum Frankfurt. Es ist dort eines von 8 Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft und gilt als eines der bedeutendsten Naturkundemuseen in Europa. Bis jetzt war Brigitte Franzen 16 Jahre lang in Nordrhein-Westfalen tätig, u.a. als Co-Kuratorin der Skulptur Projekt Münster 2007, als langjährige Direktorin des Ludwig Forum Aachen und zuletzt als Alleinvorstand der Peter und Irene Ludwig Stiftung. „Über die enge Zusammenarbeit mit den 28 Partnermuseen und den geförderten Institutionen hinaus gelang es ihr, eine Neuausrichtung der Stiftungsarbeit zu etablieren. So wurden mit Stiftungsprofessuren in Berlin und in Budapest die künstlerische Lehre gefördert, neue Partnerschaften mit dem Museum für Islamische Kunst und der Neuen Nationalgalerie/Hamburger Bahnhof in Berlin etabliert und mit Ausstellungen und Veranstaltungen der Stiftungssitz in Aachen geöffnet. Ein Hauptaugenmerk lag auf der Sichtbarmachung der Sammlung Ludwig in ihren transnationalen und globalen Zusammenhängen. Franzen konzipierte u.a. dafür das große Ausstellungsprojekt „The Cool and the Cold“, das im Herbst 2021 erstmals amerikanische und russische Meisterwerke von 1960-1990 aus dem Sammlungsbestand der Ludwigs im Berliner Gropius Bau gegenüber stellen wird.“

Dazu in Band 262 erschienen:

Dazu in Band 212 erschienen: