Christoph Doswald und Paolo Bianchi kuratieren 4. Biennale für Industrial Art in Istrien – www.kunstforum.de

Christoph Doswald und Paolo Bianchi kuratieren 4. Biennale für Industrial Art in Istrien

24. Mai 2022 · default

Vom 17. September bis zum 29. Oktober 2022 findet die 4. Biennale für Industrial Art in den Städten Labin, Raša und Pula in Istrien/Kroatien statt. Kuratoren sind Christoph Doswald und Paolo Bianchi. Das Leitmotiv «Landscapes of Desire» geht Wunschlandschaften sowie Orten der Sehnsucht und des Begehrens nach. Das Projekt widmet sich einerseits der Erkundung von Landschaft im realen Leben und spürt andererseits der Erfahrung von Landschaft als Metapher, Medium und Körper nach. Im Konzept heisst es: «Wir können nicht ausserhalb von Landschaften leben. Unser Leben ist in Landschaften hineinverwoben. Die Landschaft dringt ins menschliche Leben ein und gleichzeitig expandiert dieses Leben in die Landschaft.»

Diese Kunstbiennale zeigt meist ortsspezifisch entwickelte Projekte von rund 30 internationalen Künstler*innen, die Wünsche, Träume, Hoffnungen und Utopien in die Vorstellung und das Erlebnis von Landschaft mit einfliessen lassen – eine einzigartige Landschaft, in die vielfältige Spuren technischer und industrieller Nutzungen eingeschrieben sind, die bis in die Römerzeit zurückreichen.

Der in Berlin lebende syrisch-deutsche Künstler Manaf Halbouni plant etwa den Schriftzug «Dreamland» an einer Felswand in Raša, in der von Mussolini für den «Menschen der neuen Zeit» bestimmten «idealen Stadt». Im «Lampenhaus» des alten Bergwerks in Labin unternimmt die italienische Künstlerin und Musikerin Anna Piva eine Neuinterpretation des Spätwerks der istrischen Dichterin, Aktivistin und Pädagogin Giuseppina Martinuzzi. Im antiken Augustustempel in Pula zeigt die Installationskünstlerin Sonia Leimer «Space Dust», skulpturale Objekte zu Mikrometeoriten, die täglich auf die Erde fallen.

Christoph Doswald kuratierte zahlreiche Ausstellungsprojekte (u.a. im Kunsthaus Graz; Kunsthalle Wien; Akademie der Künste, Berlin; Villa Arson, Nizza; Pera Museum, Istanbul), er war von 2008 bis 2020 Vorsitzender des Programms für Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Zürich. Paolo Bianchi ist Kurator, Kunstkritiker und Dozent an der Zürcher Hochschule der Künste. Er kuratierte für den Steirischen Herbst in Graz und für die Kulturhauptstadt Linz. Als Herausgeber hat er für „KUNSTFORUM International“ zahlreiche Themenbände zu relevanten Diskursen der zeitgenössischen Kunst und Lebenskunst publiziert. http://www.industrialartbiennale.eu

Dazu in Band 226 erschienen:

Dazu in Band 272 erschienen:


WEITERE NACHRICHTEN

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN
KUNSTFORUM Probe lesen

„Kunstforum ist ein Magazin, das so gut wie jedes Thema, das wichtig ist, beackert hat, und es ist so umfangreich, dass ich manchmal noch einmal in Heften von vor zehn Jahren schaue, und nicht selten erweist sich Kunstforum als eine Fundgrube…“ – Kasper König

Jetzt nur noch kurz bestätigen...

Wir freuen uns über Ihr Interesse am KUNSTFORUM Newsletter! Sie haben nun eine E-Mail an die von Ihnen angegebene Adresse bekommen, bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung über den Link!

OK