vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: Kassel · von Dirk Schwarze · S. 384 - 384
Ausstellungen: Kassel , 1991

Dirk Schwarze
Ingo Meller

»Malerei«
Kunstraum Kassel, 18.8. – 16.10.1991

Die Zeiten, in denen das Wort galt, die Documenta-Stadt Kassel sei kein Ort für Galerien, scheinen vorbei zu sein. Allein vier mehr oder minder professionell geführte Galerien wurden in diesem Jahr gestartet. Mitte Oktober gar verbanden sich sieben Galerien nach den in Düsseldorf, Köln und Berlin praktizierten Modellen zu einer 24-Stunden-Gemeinschaftsaktion mit parallelen Eröffnungen. Damit ist die Frage, ob Kassel das Pflaster für einen dauerhaften Kunsthandel biete, noch nicht beantwortet, doch die Bereitschaft ist da, dies auszutesten.

Mit einem besonders stringenten Konzept wartet der zu den Neugründungen zählende „Kunstraum Kassel“ auf. Geschaffen wurde er von dem Sammlerehepaar Angela und Dr. Bodo Vogl, das den Beweis antreten will, daß auch in Kassel Platz für eine Galerie ist, die sich ganz der „essentiellen Kunst“ verschreibt und die es sich erlauben kann, in dem 150 Quadratmeter großen Ausstellungsraum auch mal nur drei oder vier Bilder zu zeigen. Begonnen wurde mit einer Ausstellung, die den Münchner Dieter Villinger vorstellte. Danach präsentierten Angela und Bodo Vogl Bilder des Kölner Ingo Meller (Jahrgang 1955).

Mellers Arbeiten sind klein, in einer gewissen Weise sogar unscheinbar, zumal sie weder durch einen Bildträger noch Rahmen in den Raum projiziert werden. Um so reiner und direkter kann die Malerei wirken, die nichts als die Farbe und den Auftrag im Sinn hat. Der Grundton ist für Ingo Meller durch die rohe, ungrundierte Leinwand vorgegeben. Noch mehr: Da die Leinwand nach dem Verlauf der gewobenen Fäden (unregelmäßig rechteckig) geschnitten ist, gibt sie auch die Form vor….



Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei