Ausstellungen: Brühl , 2008

Sabine Müller

Michael Wittassek

»clair-obscur«

Kunstverein Brühl, 7.3. – 5.4.2008

Michael Wittasseks Auseinandersetzung mit dem Medium Fotografie kommt einer grundsätzlichen Analyse gleich. Er emanzipiert die Fotografie von ihrer ohnehin fragwürdigen Abbildfunktion zugunsten einer bis an die Grenzen des Differenzierungsvermögens vorstoßenden Durchleuchtung ihrer wahrnehmungsphänomenologischen Kapazitäten. Kein Wunder also, dass sich die sechs 1,50 m bis 2 m hohen bzw. breiten Arbeiten im Brühler Kunstverein auf den ersten Blick ebenso kolossal ähneln wie sie sich bei genauerer und längerer Betrachtung schließlich als geradezu diametral voneinander unterschieden erweisen. Die Wirklichkeit der fotografischen Bilder lässt sich immer nur für jedes einzelne im individuellen, temporären Verhältnis von Werk, Raum und Rezipient erfahren, nicht wirklich erfassen.

Wittassek geht demzufolge vom Raum aus, in dem er agiert. Die lang gestreckte ehemalige Schlosserei, die dem Brühler Kunstverein nun seit einigen Jahren glücklich zur Verfügung steht, öffnet sich auf ihrer Längsseite ganz zu einem öffentlichen Garten hin, so dass sich in den schwarzen Oberflächen der an die gegenüberliegende Wand gelehnten Fotografien nicht nur Fenster und Türen, sondern auch vorfrühlingshaft kahle Sträucher, ausladende Kübelpflanzen und flanierende Spaziergänger spiegeln. So wenig die Fotografien erkennen lassen, was hier fotografiert wurde, so deutlich sichtbar bilden sie die Außenwelt als ihre vermeintliche Innenwelt ab. Dem starken Gegensatz von dunkler, nicht klar zuzuordnender Oberfläche und hereinbrechender Tageshelle wird in dem französischen Ausstellungstitel „clair-obscur“ Rechnung getragen, in dem sich nicht nur das Doppelbödige, Zwielichtige, sondern auch die starken Kontraste eines caravaggesken „Chiaroscuro“ samt der wortwörtlichen Übersetzung, im Taschenlexikon mit dem mysteriösen Begriff „Schattenlicht“ benannt, widerspiegelt. Beim näheren Herantreten stellt sich allerdings…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Sabine Elsa Müller

Weitere Artikel dieses Autors