Ausstellungen: Stuttgart , 2008

Johannes Meinhardt

Rune Mields: Tikatoutine

»Bilder und Zeichnungen«

Fasziniert von der Ordnung und vom Ursprung

Galerie Angelika Harthan, Stuttgart, 12.9. – 18.10.2008

Rune Mields, geboren 1935, betreibt seit den frühen siebziger Jahren eine völlig eigenständige, kontinuierliche Untersuchung eines der zentralen und komplexesten Phänomene aller menschlichen Kulturen: der unterschiedlichen Ordnungssysteme – wie des Zahlensystems, der mathematischen und geometrischen Systeme, der Ornamentik – und der Symbolsysteme aller nur erdenklichen Kulturen und Epochen. Diese Untersuchung von mathematischen Ordnungen und Systemen und diese Suche nach grundlegenden, kulturstiftenden Symbolsystemen werden von zwei miteinander verknüpften, aber in ihrer Logik voneinander unabhängigen Faszinationen gespeist.

Da ist zum einen die kulturhistorisch und generell historisch zentrale Frage danach, auf welche Weise die Menschheit zusammen mit der Ausbildung von Sprache Systeme geschaffen hat, um die undurchdringliche, chaotische Vielheit des Seienden zu ordnen: beginnend mit dem bloßen Zählen, das die Dinge unter quantitative Kriterien stellt und damit die Welt berechenbar macht; das Erfassen des Raums unter geometrischen Kriterien, was ihn messbar macht; das Fassen der Welt, der Überwelt und der Unterwelt in mythischen Symbolsystemen, was diese erzählbar und begreifbar macht. Dabei interessieren Rune Mields nur die Bildsymbole und die geometrischen Zeichen – was schon damit zusammen hängt, dass solche Typen von Symbolen, beginnend mit rhythmischen Markierungen und Handabdrücken, sehr viel älter und kulturell allgemeiner sind als alle sprachlichen Aufzeichnungen; dazu kommt noch, dass auch die explizit sprachlichen Zeichen lange Zeit nur in der Form von Ideogrammen existierten, also unabhängig von den gesprochenen Sprachen. Die Erschließung der ältesten symbolischen Ordnungen, die als Felszeichnungen erhalten geblieben sind, ist…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Johannes Meinhardt

Weitere Artikel dieses Autors