Berlin: Performance-Programm zu "BERGAMA STEREO"

11. Februar 2020 · Aktionen & Projekte

Im Berliner „Hamburger Bahnhof“ läuft noch bis zum 8. März 2020 die Ausstellung mit einer Sound- und Architekturinstallation „Bergama Stereo“. Dabei bezieht sich der in Istanbul lebende Künstler und Musiker Cevdet Erek auf die Gestalt, die historische Funktion und die Rezeptionsgeschichte des in Berlin befindlichen Pergamonaltars. „Die Ausstellung findet statt zum 20-jährigen Jubiläum von „Musikwerke Bildender Künstler“ und wird von einem Performanceprogramm begleitet, das integraler Bestandteil der Präsentation ist. Es greift Themen und strukturale Aspekte der Architektur auf wie Symmetrie, Balance, Gegensatz und Kampf, aber auch referentielle Bezüge wie die eindrucksvolle Beschreibung des Pergamonaltars in ‚Die Ästhetik des Widerstands‘ von Peter Weiss. Ein Performanceprogramm am 15. und am 29. Februar 2020 in Kooproduktion mit der Initiative „Freunde guter Musik“ begleitet das Projekt. Für den 15. Februar 2020 ist ein „Rap Remixe“ angekündigt: „Die in der Türkei sehr bekannte und überaus erfolgreiche Rapperin Ayben aus Istanbul, der in Deutschland geborene, in Berlin lebende Volkan T error, ein Wegbereiter des türkischen Hip Hop, Hard- & Metalcore, und David Moss, in Berlin lebender amerikanischer Altmeister experimenteller Vokal- und Perkussionskunst treten gemeinsam auf. Sie sind eingeladen, die grandiose Beschreibung des Pergamonaltars, mit der Peter Weiss seinen monumentalen, dreibändigen Roman Die „Ästhetik des Widerstands“ aus den Jahren 1976 bis 1981 eröffnet, zu bearbeiten, zu zerlegen und in deutscher, türkischer und englischer Sprache rhythmisch-musikalisch neu zusammenzufügen.“ Am 29. Februar 2020 steht eine“ DJ-Battle Lippok Bros. vs. Nicolai Bros.“ auf dem Programmzettel (mit Robert & Ronald Lippok, Carsten & Olaf Nicolai). http://www.musikwerke-bildender-kuenstler.de/de/bergama_stereo_programm_feb15.html

Dazu in Band 244 erschienen:

Dazu in Band 264 erschienen:

Dazu in Band 238 erschienen: