vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Biennalen · von Uta M. Reindl · S. 298 - 307
Biennalen ,

„It Matters what Worlds World Worlds: How to Tell Stories Otherwise“.

Hedwig Fijen, Manifesta-Gründerin und Leiterin und Catherine Nichols, Kuratorin der diesjährigen Ausgabe
im Gespräch mit Uta M. Reindl

Die vierzehnte Ausgabe der Manifesta findet in der kosovarischen Hauptstadt Prishtina statt – ganz im Sinne der nach dem Mauerfall 1996 gegründeten Wanderbiennale. Als Plattform für künstlerische, zugleich nachhaltige Experimente hat sie in ihrer 26-jährigen Geschichte in mehreren Städten Europas die kulturelle Kluft zwischen Zentrum und Peripherie, zwischen Süd und Nord, zwischen Ost und West ausgelotet.

Gemeinsam mit der Manifesta-Gründerin und Leiterin Hedwig Fijen manövriert nun Catherine Nichols als „creative mediator“ die dezidiert regional akzentuierten Projekte mit Präsentationen an 24 Orten Prishtinas und Umgebung mit 108 internationalen und 50 % kosovarischen Künstler*innen. Nach Gesprächen mit einer ukrainischen Delegation am Rande der Eröffnungsveranstaltungen könnte nach Barcelona (2024) und dem Ruhrgebiet (2026) Kiew in 2028 Manifesta-Austragungsort werden.

Uta M. Reindl: Multiple Autorenschaft und ein so-zial-urbanistisches Partizipationskonzept gehören zur DNA der nomadischen Manifesta. Sie hat in 26 Jahren das vorbereitet, was in diesem Kunstsommer die Venedig-Biennale mit dem Auftritt der indigenen Sámi ansatzweise, die documenta fifteen in Kassel gründlich aufgegriffen hat. Als internationale „manifestation culturelle“ entwickelt sich die Manifesta nun aber noch weiter.

Hedwig Fijen: In einer sich wandelnden, von Pandemie und der grausamen Invasion in der Ukraine konfrontierten Welt hat sich die Manifesta als Biennale auf mehreren Ebenen neu überdacht: Unsere partizipative Methode ist radikal lokal geworden und über den Begriff einer Kunstbiennale hinausgegangen, um so gemeinsam mit Teams ein langfristiges Vermächtnis und dauerhafte…


Weiterlesen?

Der Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnenten zugänglich. Erstellen Sie Ihren Zugang und lesen Sie sofort weiter:

Probelesen

  • 1 Ausgabe bequem nach Hause geliefert + E-Paper inklusive
  • 30 Tage Digitalzugang: Alle seit 1973 erschienenen Ausgaben, Texte, Bilder, Personen, Institutionen, Ausstellungen...
  • Ersparnis über 30%

19,90 €