Titel · von Sabine Maria Schmidt · S. 60
Titel ,

May You Live in Interesting Times …

Kunst als Radar, große Gesten und die Poesie des Unsichtbaren

von Sabine Maria Schmidt

KONFUSIONEN ORDNEN

„May You Live in Interesting Times“ – nicht eine Strategie gegen Langeweile und Überdruss soll mit diesem mehrdeutigen Ausspruch heraufbeschworen werden, den der diesjährige Kurator Ralph Rugoff für die 58. Biennale in Venedig als Titel ausgewählt hat. Ein altchinesischer Fluch, dessen Herkunft nicht ganz klar ist, solle das sein, so wurde kolportiert. Eine konfuzianische Konfusion? Austen Chamberlain? Frederic R. Coudert? Joseph Chamberlain? Ein Diplomat? Albert Camus? Arthur C. Clarke? Robert F. Kennedy? Hillary Rodham Clinton? Ein gefaktes Zitat? Verwendet wurde dieser Ausspruch bis dato vor allem von westlichen Politikern, um historisch hoch brisante Situationen zu markieren wie das Aufkommen des Faschismus oder ein drohender Atomkrieg. Die Chinesen kennen diesen ‚Fluch‘ derart offenbar nicht.1 Nun hat er allerdings das Zeug, in der Kunstwelt zu einem geflügelten Wort zu werden. Rugoffs vieldeutig lesbares Motto bot also schon zu Beginn perfekten Anlass zu Smalltalk; ein Format, das vor allem die Briten beherrschen.

Wie könnten sie also sein, die ‚interessante Zeiten‘; die im ganzen venezianischen Stadtraum mit einem insgesamt ziemlich bieder-langweiligen Graphik Design angekündigt werden?2 Zeiten, in denen man Räume mit wilden und wütenden Ideen füllen oder besetzen kann? Geistige Räume, ästhetische Räume, künstliche, natürliche oder verschwindende Räume? Statt weitere negative Zukunftsperspektiven zu analysieren und zu beschwören, geht es Rugoff darum, das ambivalente Potential unserer krisengeschüttelten Zeit ästhetisch herauszuarbeiten. Zwar verflüchtigen sich fundamentale Gewissheiten politischer und gesellschaftlicher Konsens, doch möchte er aktuelle künstlerische Handlungsund Gestaltungmöglichkeiten hervorheben….

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang


von Sabine Maria Schmidt

Weitere Artikel dieses/r Autors*in