Ausstellungen: Lübeck ,

Lübeck

ALLE.

Künstlerinnen und Künstler in der Overbeck-Gesellschaft Lübeck 1918 – 2018

Overbeck-Gesellschaft Kunstverein Lübeck 17.11.2018 – 13.01.2019

von Rosa Windt

„Der unbedingte Kunstverein“. Mit dem Titel der historisch-wissenschaftlichen Vortragsreihe, die in den Monaten April–September 2018, anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Overbeck-Gesellschaft in Lübeck als Ringvorlesung konzipiert wurde, verweist ihr gegenwärtiger Direktor Prof. Dr. Oliver Zybok auf Jacques Derridas Vortrag aus dem Jahr 1998 „Die unbedingte Universität“. Als Unumgänglichkeit beschreibt Derrida hier eine kompromisslose Freiheit von Universität, deren höchstes Gut die Findung und Bekennung zur Wahrheit darstelle. „Wie wir nur zu gut wissen, gibt es diese unbedingte Universität de facto nicht. Dennoch sollte sie prinzipiell und ihrer eigenständigen Berufung, ihrem erklärten Wesen nach ein Ort letzten kritischen […] Widerstands gegen alle dogmatischen und ungerechtfertigten Versuche sein, sich ihrer zu bemächtigen.“ Auf der Grundlage humanistischer Bildungsideale formuliert Derrida für die Produktion von Wahrheit eine zwingende geisteswissenschaftliche Dekonstruktion gesellschaftlicher Zusammenhänge und kritische Reflexion von Bildung und Theorie selbst. In dieser Hinsicht bilden die oben genannte Vortragsreihe sowie eine hieraus resultierende 480-seitige Publikation zur Historie der Overbeck-Gesellschaft, im Kontext politischer und gesellschaftlicher Entwicklungen der Stadt Lübeck, entscheidende Parameter der Jubiläumsaustellung ALLE.

Etwa ab der Mitte des 18. Jahrhunderts entwickelt sich innerhalb einer bürgerlichen Gesellschaft erstmals das Bestreben, zeitgenössische Kunst und Kultur in demokratischer Art und Weise zu fördern und zu vermitteln und zum Ausgangspunkt von Bildung und Erziehung zu erheben. Ästhetische Anschauung als didaktisches Medium mit transformierenden Eigenschaften wurde in der Folge Teil eines neuartigen Bildungskonzeptes. Nach dem Vorbild der französischen Salons entstanden in Europa zunächst im privaten Raum…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang