Titel ,

Da ist doch noch mehr drin

Die Collateral Events der Venedig Biennale 2019

von Anneli Botz

Während der Venedig Biennale gibt es wie immer viel zu sehen, und nicht nur in den Hauptausstellungsbereichen in den Gardini und den Arsenalen, sondern auch im Rahmen der Collateral Events, die sich über die gesamte Stadt verteilen. In diesem Jahr sind es allein einundzwanzig dieser zusätzlichen Ausstellungsprojekte, die die Venedig Biennale öffentlich begleiten. Hier eine Auswahl jener, die besonders beeindruckten.

 

THE DEATH OF JAMES LEE BYARS
Chiesa di Santa Maria della Visitazione

Die Unbegreiflichkeit des eigenen Todes zu meistern, zählt für den Menschen zu den größten Herausforderungen seines irdischen Daseins. Für den amerikanischen Performance Künstler James Lee Byars (1932 – 1997) wurde sie zu einem Kernthema seiner künstlerischen Praxis. Immer wieder konfrontierte er das Paradox der Fragestellung: Wie kann man den Moment des eigenen Todes in der Kunst darstellen, ihn gar durchleben, und so vielleicht besser verstehen, in gewissem Sinne Linderung verschaffen? In seiner 1994 uraufgeführten Performance The Death of James Lee Byars setzte der in Detroit geborene Künstler, dem Tod ein erstes Denkmal. In der Galerie Marie-Puck-Broodthaers in Brüssel begab er sich, eingekleidet in einen goldenen Anzug, mit schwarzer Augenbinde und dem für ihn typischen schwarzen Zylinder, in einen mit Blattgold überzogenen Raum. In der Mitte des Galerieraumes erwartete ihn ein ebenfalls goldener Sarkophag, auf den sich Byars zu einer Meditation niederlegte, die den Moment des Scheidens aus der Welt konzeptuell zu exerzieren suchte.

Es war der Versuch eines „perfekten Todes“, in Anwesenheit von Freunden und Sammlern, bei absolutem Bewusstsein…

Dieser Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnenten zugänglich.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen sie direkt weiter:

Probelesen

  • 1 Ausgabe bequem nach Hause geliefert
  • 30 Tage Digitalzugang und E-Paper inklusive
  • Ersparnis über 30%

19,90 €

Print-Vorteilsabo

  • 4 Ausgaben bequem nach Hause geliefert
  • Digitalzugang und E-Paper inklusive
  • Bei Zahlung per Lastschrift zusätzlicher Gratisband
  • Ersparnis über 20%

89,60 €