KUNSTFORUM-Serie: 100 jahre bauhaus · von Tanja Klemm · S. 321
KUNSTFORUM-Serie: 100 jahre bauhaus ,

Ideal Standard.

Spekulationen über ein Bauhaus heute im Zeppelin Museum Friedrichshafen

von Tanja Klemm

„Die Welt neu denken“ lautet das Motto des großen Jubiläumsjahres; es überführt die ganzheitliche, gegenwartsorientierte und zugleich utopische Haltung des historischen Bauhauses ins 21. Jahrhundert – auch wenn sich die Schlüsselbegriffe heute, in Zeiten der globalen Zeitgenossenschaft und der entgrenzten Künste, in „experimentell, vielgestaltig, transnational und radikal zeitgemäß“ gewandelt haben.1

Das Motto des großen Bauhausjubiläums kann in seiner Breite die zahlreichen Veranstaltungen und Ereignisse rahmen, die sich seit 2018 deutschlandweit sukzessive verdichten – und das nicht nur an den drei Orten des historischen Bauhauses Weimar, Dessau und Berlin, sondern auch an solchen, die sich weniger offensichtlich mit dem historischen Bauhaus verbinden. Das ist in Friedrichshafen im Zeppelin Museum der Fall. Nicht nur zählt das Kerngebäude des Museums, der 1933 eröffnete Hafenbahnhof, zu einer der wenigen Vorkriegsarchitekturen der Neuen Sachlichkeit in Baden-Württemberg. Weniger bekannt und doch unmittelbar einleuchtend angesichts der Exkurse der Nationalsozialisten in die neue, klare Formensprache der Moderne im Namen des technischen Fortschritts ist die Tatsache, dass das Luftschiff „LZ 129 Hindenburg“ seinen Jungfernflug 1936 mit moderner Innenraumausstattung antrat, inkl. Stahlrohrsesseln des Architekten Fritz August Breuhaus – zwar durch weniger schwere Aluminiumlegierungsvarianten für das „leichteste Hotel der Welt“2 nachgebessert und mit vergleichsweise konservativer Polstervariante  ausgestattet, jedoch klar orientiert an den ikonischen  Bauhausvorbildern.

Wen die Kombination von Kunst und Technik in Friedrichshafen verwundert: Seit 1994 vereint das Museum beide Bereiche unter einem Dach. Erst seit 2014 jedoch, mit der Leitung des Hauses durch Claudia Emmert, findet eine systematische Verknüpfung beider Abteilungen…

Dieser Artikel ist aus dem aktuellen Band und somit nur für Abonnenten zugänglich.

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen sie direkt weiter:

Probelesen

  • 1 Ausgabe bequem nach Hause geliefert
  • 30 Tage Digitalzugang und E-Paper inklusive
  • Ersparnis über 30%

19,90 €

Print-Vorteilsabo

  • 4 Ausgaben bequem nach Hause geliefert
  • Digitalzugang und E-Paper inklusive
  • Bei Zahlung per Lastschrift zusätzlicher Gratisband
  • Ersparnis über 20%

89,60 €