Titel · von Sabine B. Vogel · S. 356
Titel ,

Aserbaidschan

Zeigam Azizov, Orkhan Mammadov, Zarnishan Yusifova, Kanan Aliyev, Ulviyya Aliyeva

Virtual Reality
Kommissar: Mammad Ahmadzada, Botschafter der Republik Aserbaidschan
Kuratoren: Giovanni Mercurio, Emin Mammadov
Ort: Palazzo Lezze, Campo S. Stefano, San Marco 2949

Am Campo S. Stefano, einem der größten Plätze von Venedig, befindet sich der Nationalpavillon von Aserbaidschan. Titel der Gruppenausstellung ist Virtual Reality bzw. das Schlagwort unserer Zeit: „Fake News“. Im Eingang empfängt uns Zarnishan Yusif (1985, Aserbaidschan) mit ihrer Installation Bubble Reflection, in der menschliche Figuren in einer Multimediaprojektion perfekt aufgereiht stehen. Zwischen ihnen schweben Kugeln, telematische Kreisläufe, die in Köpfe einzudringen drohen – eine hypnotisierte Gesellschaft mit leeren Köpfen. Oben bevölkern grau gekleidete Schaufensterpuppen den zentralen Raum. Sie sind mit merkwürdigen Spiralen verbunden, die den unentwegten Fluss von Meldungen in den Kanälen der Sozialen Netzwerke symbolisieren. Ohne jeglichen Augenkontakt untereinander passiert Kommunikation in Slinky Effect nur mehr virtuell, erklärte das Künstlerduo Ulviyya Aliyeva (1986, Aserbaidschan) und Kanan Aliyev (1983, Aserbaidschan) zur Eröffnung: „Es gibt keine Empathie und keine direkte Interaktion, darum sind sie grau und uniformiert.“

In ihrem zweiten Beitrag formen Mengen von ineinander verwobenen Händen einen Globus – die geringste Bewegung werde schon die Richtung ändern. Eine Hand greift die Schachfigur des Bauern auf, deren Setzung auf dem „internationalen Schachbrett“ die Welt in eine neue Richtung bewegen könne. In einem Seitenraum kombiniert Zeigam Azizov (1963, Aserbaidschan) in seiner Videoprojektion Schlagzeilen aus TV und Print mit oft unerwarteten Dokumentaraufnahmen, manchmal auch nur als reine Textzeile, um die Macht der plakativen Titel zu zeigen, die neue Weltsichten kreieren können. Orkhan Mammadov…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang