vorheriger
Artikel
nächster
Artikel
Ausstellungen: Halle a.d. Saale · von Pamela C. Scorzin · S. 266 - 267
Ausstellungen: Halle a.d. Saale ,

Halle a.d. Saale
Karl Lagerfeld

Fotografie – Die Retrospektive
Kunstmuseum Moritzburg 08.03.2020 – 06.01.2021

von Pamela C. Scorzin

„Mach’s doch selbst, statt zu meckern!“, wird von Gerhard Steidl kolportiert, wie Karl Lagerfeld, der deutsche Modestar in Paris, 1987 zur Fotografie gekommen sein soll. Aus Werbe- und Modefotografie ging dann mit den Jahren eine eklektizistische Fotokunst hervor. Sie trägt nichtsdestotrotz die singuläre Handschrift des Modedesigners und verrät viel über dessen Obsessionen: die Kunstgeschichte respektive die Antike, Dandytum und schöne junge Männer, glamouröse Porträts, romantische Landschaften, überidealisierte Frauen und vor allem viel Panaschee.

Karl Lagerfeld (1933 – 2019) hatte neben der Mode ein Faible für Inszenierungen. Seine Pariser Modeschauen waren szenografische Großereignisse mit medialer Strahlkraft. Er arbeitete als Chefdesigner oft zeitgleich für globale Luxuslabels – von Chanel über Fendi bis zur Eigenmarke – und fand dabei immer noch Zeit für diverse Buch- und Kunstprojekte sowie Karikaturen zum politischen Zeitgeschehen. In der Fotografie dagegen entwarf er sich mit Fantasie und Poesie eine Gegenwelt. Ihr widmet das Museum Moritzburg in Halle ein Jahr nach Lagerfelds Tod eine erste Retrospektive. Seine Hommagen an den im Museum prominent vertretenen BAUHAUS-Künstler Lyonel Feininger bilden das Bindeglied zum Ausstellungsort. Referenzen an Künstler, die der Designer zeitlebens schätzte, durchziehen als Bild- und Stilzitate das fotografische Werk: angefangen bei Anselm Feuerbach über Vilhelm Hammershøi und Edward Hopper bis Edward Steichen.

Wie Andy Warhol liebte ,Karl der Große‘ das tiefgründige Spiel der Oberflächlichkeiten. Lagerfeld war Warhol während der Siebzigerjahre in dessen legendärer New Yorker begegnet und übernahm den Hang zur ikonischen Selbststilisierung, die im Laufe der…

Kostenfrei anmelden und weiterlesen:

  • 3 Artikel aus dem Archiv und regelmäßig viele weitere Artikel kostenfrei lesen
  • Den KUNSTFORUM-Newsletter erhalten: Artikelempfehlungen, wöchentlichen Kunstnachrichten, besonderen Angeboten uvm, jederzeit abbestellbar
  • Exklusive Merklisten-Funktion nutzen
  • dauerhaft kostenfrei

L_Test-Zugang

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

von Pamela C. Scorzin

Weitere Artikel dieses/r Autors*in